Vorführgerät AC200P LiFePo4 Software 1.0

Art.-Nr. KLC550102V
1.645,00€
lieferbar
1
Artikelbeschreibung

Vorführgerät AC200P Software 1.0, keine Gebrauchsspuren. Kein Umtauschrecht.

Vorführgerät aus unserem Hause, Messen und Kundenbesuchen, sowie aus der Vermietung.

2000W Power - 2000Wh (165Ah / 12V) Kapazität

Zum Thema AC200P Temperaturanzeige mit unserer KIRRON Interne Software Version 1.0:

(KIRRON Interne Software Version 1.0: 8005.04/8006.04/1106.04/7002.04)

Das Batteriemanagementsystem der AC200P Software 1.0 funktioniert schon immer einwandfrei und ist nicht fehlerhaft!

Was zur allgemeinen Unsicherheit beiträgt ist eine unglückliche Programmierung von einzelnen anderen Temperatur Sensoren, die wir gerne im Folgenden erklären möchten:

Sie finden die Temperaturanzeige des BMS unter dem Menüpunkt BMS. Hier wird immer die korrekte Temperatur im Batterieblock angezeigt! Diese Temperatur ist ausschlaggebend für den Lade- Entladebetrieb und ist laut Hersteller auf +- 0,1 Grad korrekt!

Welche Problematik trägt zur allgemeinen Verunsicherung bei?

Das Gerät enthält unabhängig von dem BMS Sensor oberhalb dem Batterieblock weitere Sensoren auf den Kühlkörpern der elektronischen Lade- und Entlade Einheiten! Diese Sensoren müssen in der Lage sein die Elektronik bei zu heißen Bedingungen zu schützen! „heiss“ bzw. „schützen“ bedeutet technisch gesehen Temperaturen von deutlich über 20 Grad also 40 - 80 Grad.

Die Sensoren beginnen unglücklicherweise erst ab 20 Grad den Zustand zu überwachen womit auch die Temperaturen erst ab 20 Grad korrekt angezeigt werden. Dies beeinträchtigt die Funktion natürlich nicht, da Temperaturen unter 20 Grad völlig unkritisch für diese Elektroniken im Betrieb sind! Unterhalb von 20 Grad zeigen diese Sensoren dann unglücklicherweise zufällige Werte an. Sinnvoller wäre es gewesen die Software so zu programmieren dass überhaupt kein Wert unterhalb von 20 Grad angezeigt wird!

Das ist wie gesagt unglücklich, aber kein Mangel, da die Wandler ja nur vor deutlich höheren Temperaturen über 20 Grad geschützt werden müssen. Da die Sensoren an unterschiedlichen Punkten auf den Kühlkörpern angebracht sind zeigen diese auch im Betrieb über 20 Grad unterschiedliche Werte an, da es unmöglich ist, überall die gleichen Werte auf den Kühlkörpern zu haben, da leistungsbedingt unterschiedlich Abwärme anfällt.

Bei unserer neuen KIRRON Internen Software Version 1.1 (8005.06/8006.05/1106.05/7002.05) wird nur noch eine Durchschnittstemperatur angezeigt, die von 2 Sensoren an 2 unterschiedlichen Kühlkörpern gemessen werden, um die Kunden nicht weiter zu verwirren. Für Menschen die sich technisch gut auskennen war die alte Softwareversion 1.0 sicherlich informativer! Bei Menschen die technisch nicht so versiert sind und denen unsere obige Erklärung fehlt, führt die Programmierung V1.0 verständlicherweise zur Verwirrung!

Unsere KIRRON Interne Software Version 1.1 ist für Laien nicht mehr widersprüchlich, aber technisch weniger aussagekräftig!

In den Foren mischt sich Halbwissen und sicherlich auch der eine oder andere Fehler in Form einer falsche Ablesung etc. durcheinander. Wir haben die Aussagen des Herstellers mehrfach überprüft und konnten die oben gemachten Angaben in der Praxis bestätigen! Das Gerät kann bis ca. -20 Grad entladen werden, ab ca. 0 Grad aufwärts kann es geladen werden. Der ideale Einbau oder Lagerort ist ein Ort an dem eine durchschnittliche möglichst gleichmäßige Temperatur von 15-20 Grad herrscht. Das wäre in einem Reisemobil, im Innenraum, z Bsp. in einem tiefer gelegenen unbeheizten Staufach das gut gelüftet ist. Also ähnlich dem Ort wo auch Bordbatterien verbaut sind!

Das Gerät sollte bei der Fahrt mit einem Gurt gesichert werden.

Artikelbeschreibung

Die mobile Powerstation AC200P (das P steht für LiFePo4) von Kirron light components ist eine universelle tragbare Stromversorgung mit vielseitigen Lademöglichkeiten, die nahezu alle Ihre Anforderungen erfüllen kann. Die AC200P ist leistungsstark und vielseitig. Ein einzigartiges Detail ist die Geschwindigkeit, mit der das Gerät über Solarmodule aufgeladen werden kann.

Als Eingangsregler ist ein MPPT (Maximum Power Point Tracking) Solarladeregler verbaut. Mit den passenden Solarmodulen kann der maximale Eingang von 700W / 150V erreicht werden, wodurch der Ladevorgang maximiert wird und die AC200P innerhalb von ca. 4 Stunden vollständig aufgeladen werden kann. Wenn der Aufladevorgang beschleunigt werden soll, kann man die mobile Powerstation auch synchron mit Solar und Strom aus der Steckdose über das Netzteil aufladen. Die Dauer des Ladevorgangs beträgt dann nur noch ca. 2-3 Stunden. Auf diese Weise steht Ihnen ein leistungsfähiges, autarkes Energiesystem zur Verfügung, welches über ausreichende Leistung und Kapazität verfügt, um die für Sie wichtigen Geräte mit Energie zu versorgen. Das eingebaute Batteriemanagement System (BMS) sorgt dafür, dass die einzelnen Zellen geschützt werden und eine Überhitzung / Überladung verhindert wird. Über ein aktives Kühlsystem wird Stauwärme abgeführt.

Zusammen mit LiFePO4 (Lithiumeisenphosphat Akkumulator) Batterien der neusten Generation, einer Batteriekapazität von 2000Wh (165 Ah/12V) und einer Ausgangsleistung von bis zu 2000W (2500W Spitzenlast kleiner 2 Minuten) können verschiedene Geräte mit Energie versorgt und betrieben werden. Mögliche Endverbraucher sind z.B. E-Bikes, Kaffeemaschine, Beleuchtungen, Kühler und kleine Kühlschränke/Kühlboxen, elektrische Luftpumpen, Elektrowerkzeuge, Laptops, Smartphones, Elektroautos und vieles mehr.


Die AC200P verfügt über folgende Ausgänge

- 2x AC 230 Volt / 2000W (165Ah/12V)
- 4x USB 5V
- 1x USB Typ-C
- 2x 15W Wireless charging
- 2x DC 12V / 3A
- 1x DC 12 V / 10A Zigarettenanschluss
- 1x DC 12V / 25A

Der 12V - 25A Ausgang ist für Autos, Boote oder Wohnmobile geeignet, bei denen mehrere 12V Geräte an einen einzigen Eingang (bis zu 25A) angeschlossen werden können.

Auf der Vorderseite ist die AC200P mit einem Display ausgestattet, welches durch einen Touchscreen bedient werden kann. Die Menüführung ist einfach und leicht verständlich gehalten.
Auf dem Display ist deutlich der Ladezustand des Akkus zu sehen. Darüber hinaus verfügt die AC200P über einen Eco-Modus, um Energie zu sparen. Des Weiteren wurde ein Fehlermenü hinzugefügt, damit alle Fehlermeldungen in Form von Fehlercodes angezeigt werden können.

Unsere tragbare Steckdose mit einer großen Kapazität, ist eine mobile, leise und tragbare Powerstation. Sie eignet sich perfekt für E-Biker, Camper, Gartenbesitzer, Segler, Angler und Handwerker. Die Powerstation ermöglicht Ihnen Lebensgenuss an stromlosen Orten.
Von der großen Kapazität bis hin zur Optik bieten wir Ihnen ein ausgereiftes Produkt an.

Recycling und Entsorgung

Hier nachlesen


Häufig gestellte Fragen

Für welche Zielgruppen ist der Solargenerator geeignet?
Camper, Bootsbesitzer, Schrebergartenbesitzer, Outdoor Veranstaltungen, Outdoor Köche, E-biker, Modellbauer, Handwerker und alle die ein Backup für evtl. Stromausfall benötigen.

Was macht die AC200P besonders?
Es ist ein technologisch ausgereifter Akku mit 2000W Ausgangsleistung, 2000Wh Kapazität, Batteriemanagementsystem, reiner Sinuswelle, total flexibel einsetzbar, gut zu transportieren, einfache und schnelle Einspeisung über Solarkollektoren (max.700W / 150V), Landstrom, Zigarettenanzünder 12V, ist eine perfekte Notstromversorgung, hat 13 Ausgänge . Es können viele Verbraucher eingesetzt werden.

Verringert sich die Ladekapazität im Laufe der Zeit?
Ja, das tut es. Der Lithiumeisenphosphat Akkumulator hat ca. 2500+ Ladezyklen. Bei einer täglichen Entladung bis 20% entspricht das einer Lebensdauer von ca. 5,5 Jahren.

Kann mit der AC200P eine Autobatterie geladen werden?
Ja, mit einem Ladegerät, dass die 2000W Grenze nicht überschreitet, kann eine Autobatterie geladen werden.

  • Übliche Ladegeräte haben eine Leistung zwischen 100W und 1000W

Wie wird die AC200P aufgeladen?
1. Möglichkeit: über die Steckdose: ca. 6h Ladezeit

2. Möglichkeit: über Solarpanels: ca. 4h Ladezeit, je nach Sonneneinstrahlung und Leistung des Solarpanels
(Sie können mehrere Solarmodule in Reihe schalten, um die Ladezeit über die Solarenergie zu verkürzen. Die Eingangsspannung muss jedoch zwischen 35 V und 150 V liegen, z. B. 40 V, 80 V usw.)

3. Möglichkeit: über 12 V Zigarettenanzünder

4. Möglichkeit über einen Generator

Woher weiß ich, ob mein Gerät mit unserer tragbaren Steckdose AC200P funktioniert?
Ihr Gerät darf nicht mehr als 2000W Strom benötigen. Siehe unsere Anwendungsbeispiele. Überprüfen Sie die Kapazität für die einzelnen Ausgangsanschlüsse. Beispielsweise wird der Wechselstromanschluss von einem Wechselrichter überwacht, der 2000W Dauerleistung liefert. Wenn Ihr Gerät über einen längeren Zeitraum mehr als 2000W verbraucht, wird der Wechselrichter AC200P heruntergefahren.

Hat die AC200P einen stabilen 12V Ausgang?
Ja, er reguliert stabil.

Wie wähle ich ein kompatibles Solarpanel aus?
Sie benötigen ein Solarpanel mit folgender Leerlaufspannung (OCV): 35V-150V.
Dabei darf das Panel die maximale Leistung von 700W und die maximale Stromstärke von 12A nicht überschreiten.

Stellen Sie sicher, dass die gesamte OCV (Leerlaufspannung) nicht mehr als 150V und die gesamte Leistung nicht mehr als 700W beträgt, wenn Sie mehrere Solarmodule in Reihe schalten!

Die Nennspannung liegt idealerweise über der unteren Eingangsspannung. Somit kann das PV Modul bei geringer Sonneneinstrahlung auch schon die Batterien laden.


Was ist enthalten

AC200P, Netzteil zum Laden am 230V Stromnetz, Adapter zum Laden am Auto (Zigarettenanzünder), Adapter für Anschluss an PV (MC4)

Auf den Merkzettel